Normalisierung in kleinen Schritten

In den vergangenen Monaten hat sich viel getan und wir haben viel gelernt! Einfach nur WOW! So tolle Leseratten haben wir schon in der 1a! In Mathematik haben wir schon einige Wochen lang geübt über und unter die 10 zu rechnen und bald geht es in Zehnerschritten zum ersten Hunderter. Hier sehr ihr ein 3D-Puzzle mit 100 Teilen. Damit kann man tolle Zählübungen bis 100 machen und auch die Zahlen bis 100 immer wieder sortieren und kennenlernen.


ab 7.5.: Ü ü -  Erarbeitungswoche

Die Zeit vergeht. Bald können wir einander wieder in der Schule treffen. Zwar nicht alle auf einmal, wir dürfen aber als kleinere Gruppe wieder in unsere Klasse. Viele von uns freuen sich schon sehr darauf. Buchstaben, Buchstaben überall. Sogar im Wald finden wir welche. Hier wurde ein F-Ast gefunden! Unser neuer Buchstabe in dieser Woche ist das Üü. Wir bilden jetzt aus vielen Wörtern die Mehrzahl. Dann verwandelt sich das U in der Einzahl oft in ein Ü. Wir sind auch schon sehr tüchtig bei Rechnen über und unter den 10er! Immer mehr von uns verstehen diese Rechnungen schon richtig gut und wir schreiben schon richtig viele Rechnungen in unser Rechenheft.


ab 30.4.: Ch ch - Erarbeitungswoche

Die Wochen von Homeschooling reihen sich aneinander und wir lernen jetzt schon das Ch/ch. Da passt "unser" Chamäleon, das vergangene Woche entstanden ist, ganz wunderbar dazu. Wir haben auf unserem Plan und einer Ch-Wörter-Tabelle davon sogar ein kleines Chamäleon-Bildchen - obwohl dieses Wort ja noch sehr schwierig ist! Bei vielen von uns haben sich mittlerweile Schwerpunkte und Lieblingsbeschäftigungen herausgestellt, wenn wir mehr als den engeren Lernplan erledigen wollen. Einige basteln fleißig, einige rechnen sehr gerne und jetzt auch viel mit den neuen Rechenkarteien oder spielen mit dem Rechengeld Einkaufssituationen nach. Manche probieren schon mit der Füllfeder zu schreiben und einige machen kleine Buchstaben-Gedichte-Videos, die wir uns in der Galerie anschauen können. Jeder von uns darf selbst entscheiden, ob er ein Video drehen möchte und ob dieser Film den anderen auch gezeigt wird. Es trudeln auch die ersten Bilder unserer Lesefische ein. Wir dürfen für jeden Tag, an dem tüchtig gelesen wurde, eine Schuppe oder Flosse bunt anmalen. Wenn wir ein Buch fertig gelesen haben, dürfen wir ein zusätzliches Feld anmalen. Unser Lesefisch zeigt uns selbst sehr schön, wie fleißig wir schon lesen. Mit dem ch haben wir jetzt unser letztes, das grüne, Deutsch-Übungsbuch begonnen. Bei allem was gerade passiert, eines ist sicher: Wir lernen und arbeiten alle sehr tüchtig!


ab 23.4.: Eu  eu - Erarbeitungswoche

Und schon sind wir in der eu-Lernwoche. Manche Dinge werden noch nachgearbeitet. Alles müssen wir nicht immer machen. Wir lernen und üben alle so tüchtig, dass wir uns auch immer wieder ausrasten. Manchmal sehnen wir uns jetzt schon SEHR nach unsern Klassenkollegen und Freunden. Dann ist auch das Lernen schwieriger und wir machen Pause. Wir gehen beim Lernen Schritt für Schritt weiter und dürfen und sollen auch immer wieder selbst entscheiden, was wir auslassen oder uns zum Üben in den großen Sommerferien aufheben. Am Sonntag treffen wir uns wieder alle in einer Videokonferenz. Darauf freuen sich schon viele von uns. 

Das Chamäleon ist fertig! Es ist wunderschön geworden! Da wurde wirklich lange daran gearbeitet aber wir alle können nur sagen: "Das hast du ganz toll gemacht! Super! Und es passt auch ganz toll in unsere kommende ch-Woche!"

Zwischen dem Lernen, entspannen, bewegen und erholen sich einige immer wieder im Wald. Da ist etwas sehr Aufregendes passiert: Auf einmal hat seine eine wirklich große und lange Schlange den Weg entlang geschlängelt. Seither wird sie jeden Tag gesucht!

Mittlerweile lesen schon viele von uns ganze Bücher, obwohl wir eigentlich doch noch gar nicht alle Buchstaben gelernt haben. In der 1a sind viele Superlesemäuse zu Hause!

Kaufmannsläden werden aufgebaut und es wird gerechnet und noch einmal gerechnet. Wir kennen uns mit unserem Geld schon wirklich gut aus. Außerdem sind einige von uns unter die Filmemacher gegangen. 3 unserer eu-Reime-Theater-Videos sind schon bei unserer Frau Lehrerin eingetrudelt.


ab 16.4.: Jj - Erarbeitungswoche

Ostern brachte uns viele Spiele und Überraschungen, darunter auch lebendige! Im Stall werden jetzt wieder ganz kleine Küken versorgt. Wir bauen im Garten ein Freigehege für unsere kleinen Landschildkröten. Der erste Distelfalter ist endlich geschlüpft und sieht wunderschön aus! Viele von uns haben sich nach dem langen Wiederholen schon sehr auf den neuen Buchstaben Jj gefreut. Weil die Schule nach den Osterferien wieder am Mittwoch beginnt, und wir an diesem Nachmittag erst alle unsere neuen Unterlagen bekommen, beginnen und enden unsere 1a-Lernwochen im Homeschooling jetzt immer am Donnerstag. Bei manchem von uns schaut es zu Hause schon fast wie in der Schule aus. Auch hier können Buchstaben auf der Tafel geübt werden, bevor es dann im Heft weitergeht.

19.4.: BE: Oh, schön! Die ersten Kartoffelmännchenkunstwerke sind schon fertig! Viele davon habt ihr mir heute bei unserem ersten Videotreffen gezeigt. Ich finde es ganz toll, wie viel ihr zu Hause macht und schafft. Ich freue mich auch, dass schon mit dem Rechenturm-Spiel zur 10er-Über-und-Unterschreitung gespielt wird. Außerdem haben wir ein neues Gärtnerbild! Diesmal ist es ein wunderschöner Kräutergarten von unserem Kräuterexperten.

21.4.: Wir haben einen Lesechampion mit Harry Potter 2. Die Küken sind schon 3 Wochen alt und ordentlich gewachsen. Aus Pappmacheé wird ein wunderschönes Chamäleon erschaffen, Turnen im Garten und pflanzen von Pertersilie..und nicht vergessen: Dazwischen rechen, lesen und schreiben wir :-) !

 


1a - Masken - kreativ - Parade

Wer will mitmachen? Hier kommen alle unsere Fotos hinein, die nette, lustige, erstaunliche, kreative, süße, schreckliche, komische.......Masken zeigen. Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! Hier soll es auch lustig zugehen und alle zum Lachen bringen, die hier bei uns vorbeischauen. Der Anfang ist schon gemacht..........bald gibt es hier mehr.......


SU-Projekt "Distelfalter" in Grossau

Bei unserer tüchtigen Eierfärberin findet zu Hause gerade ein ganz besonderes Sachunterrichts-Projekt statt. In einem Glas mit Deckel konnte man schon beobachten, wie aus Eiern kleine Miniraupen schlüpften. Und die fraßen und fraßen und fraßen (wie die kleine Raupe Nimmersatt). Hier auf den Bildern  könnt ihr sehen, wie sie größer und größer werden. In dem Glas, neben dem süßen, karierten Stoffosterhasen, könnt ihr sehen, dass die Raupen sich bereits einpuppen. Sie sind schon fast alle mit dem Verpuppen fertig und hängen jetzt vom Deckel hinunter. Könnt ihr euch vorstellen, dass aus diesen Puppen bald schöne Distelfalter werden sollen? Ich zeige euch hier auch ein Bild von einem Distelfalter aus dem Internet (wikipedia, Foto von Quartl_Lizenz:by-sa-3.0). So werden diese Raupen/Puppen/Schmetterlinge einmal ausschauen. Ich bin schon sehr neugierig wie es weitergehen wird! Wir bekommen dann wieder Fotos. Also passt auf! Schaut immer wieder auf unsere 1a-Homepage! :-) und seid mit dabei wie sich "unsere" Schmetterlinge entwickeln.

16.4.: Hurra! Der erste Distelfalter ist geschlüpft. Ihr könnt ihn auf 2 Fotos sehen. Schaut ganz genau! Könnt ihr ihn finden? 

17.4.: 4 weitere Falter sind heute ausgeflogen. Jetzt warten wir nur noch auf 6 Falter. Dann haben alle ihre Verwandlung geschafft!

19.4.: 6 Falter krabbeln schon im Schmetterlingshotel herum und fressen glücklich Orangen, Flieder, Blätter und Apfelscheiben. Nur noch 2 Falter müssen schlüpfen. Am Mittwoch wird Kindergeburtstag gefeiert und zur Feier des Tages werden die Schmetterlinge in dieFreiheit entlassen werden. Ihr werdet die Fotos hier wieder zu sehen bekommen! :-)

20.4.: Weil das Wetter heute so schön war, wurden alles Distelfalter heute schon in die große Weite des Himmels entlassen. Manche wollten gar nicht sofort losfliegen und haben sich auf den Fingern und Händen ganz wohl gefühlt.

Danke, dass wir bei dieser Entwicklung und diesen Erlebnissen teilhaben durften!


Ostern - Ostern -Ostern:       Na, hoffentlich kommt der Osterhase wirklich bald!

Bei uns summt und brummt es schon in Erwartung auf das Osterfest und dass der Osterhase bald zu uns kommt. Bald.......!

So viele Vorbereitungen, so fleißige Kinder, so bunte Eier und schöne Ostersträuße!

Eure Frau Lehrerin wünscht euch allen ein wunderschönes Osterfest!


Homeschooling - Auf einmal ist alles ganz anders!

Wir können alle stolz sein! Wir arbeiten ganz tüchtig und so fleißig wie es jedem von uns möglich ist! Ab und zu ist das gar nicht so einfach. Unsere Mamas und Papas helfen uns und unterstützen uns ganz toll, obwohl sie oft gleichzeitig ihre eigene Arbeit machen müssen. Wir gehören in der Schule noch zu den Jüngsten, aber wir sind SUUUUPERTÜCHTIG!


Werken - Zeichnen - Malen  & Sport in den ersten 2 Wochen unserer Homeschooling-Zeit

Zwischen Mathematik und Deutsch, zwischen lesen, rechnen und schreiben rasten wir uns aus. Ab und zu schauen wir fern, dürfen mit unseren Lern-APPs am Computer üben, gehen spazieren oder laufen im Garten herum. Wenn wir uns bewegen und austoben müssen, können schon einige von uns Rad fahren oder haben sogar ein Trampolin im Garten. Aber oft haben wir auch wunderschöne krative Einfälle. Dann malen wir Bilder, arbeiten mit Salzteig, formen Lavendelseife, backen Kekse, basteln uns ein Puppentheater, verzieren Tische mit wunderschönen Mosikarbeiten, nähen Osterhühner aus bunten Stoffe oder häkeln mit den Fingern oder sogar schon mit einer Häkelnadel. Einfach nur WOW! Eure Frau Lehrerin findet auch alle ganz toll!


Sachunterricht zu Hause und in unserer nahen Umgebung

Wir haben ganz viele schöne Ideen um auch Sachunterricht zu Hause zu erleben. Einige von uns kennen sich schon wirklich gut mit Tieren aus. Wir wissen schon, was unsere Hühner und Küken, Kühe und Kälber, Hunde und auch Katzen brauchen damit sie sich wohlfühlen. Wir haben aber nicht nur Tierexperten in der Klasse, sondern auch tolle Gärtner. Jetzt wird gesät und gepflanzt. Wir beschriften sogar die Schildchen für die Pflanzen ganz allein. So macht Sachunterricht Spaß!  Wer bei uns ein bisschen spazieren geht, findet am Beethovenweg-Bad Vöslau Informationen zu Ludwig van Beethoven, von dem wir in der Schule schon ein tolles Musiktheater gehört und gesehen haben. Und in den Küchen zu Hause wird jetzt oft gebacken. Dabei entstehen richtige Kunstwerke!


Besuch vom Nikolaus


Wir sind die Jüngsten hier und schon so tüchtig!

Wir sind eine tolle Gruppe von 22 Kindern, 7 Buben und 15 Mädchen. Manches ist immer noch ein wenig neu und ungewohnt, aber alles in allem haben wir uns schon sehr gut eingelebt. Hier bekommst du einige kleine Einblicke, wie unsere Tage in der 1a aussehen. Manchmal wird mehr gearbeitet und manchmal haben wir auch Zeit zum Spielen und einander besser kennen lernen. :-)


Trockenrasenpflege hinter der Schule

Wir durften zum ersten Mal am Trockenrasen hinter der Schule mithelfen alles wegzuschneiden, was die Wiese zuwuchern würde. Es war aufregend und wir haben wirklich viel geschafft, obwohl wir ein bisschen früher zur Schule zurückgingen, weil es dann doch etwas stärker zu regnen angefangen hat. Nächstes Jahr dürfen wir wieder an einem Tag mithelfen und damit den Lebensraum der Pflanzen und Tiere dort beschützen. Im Frühling werden wir zum Trockenrasen gehen und die Pflanzen und Tiere beobachten, die nur dort leben können, weil Bäume und Büsche immer wieder zurückgeschnitten werden. Wir haben erfahren, dass dies früher von Schafen gemacht wurde, die einfach alles abgeknabbert haben, was jetzt von Menschen weggeschnitten werden muss.


Turnen mit Herrn Dalibor ist etwas Besonderes!                                                                                                          9. 10.

Ab und zu ist Herr Dalibor Lagrobija bei uns an der Schule und alle Klassen freuen sich dann, wenn er eine seiner Turnstunden für sie hält. Heute waren zum ersten Mal wir an der Reihe. Es waren so viele Geräte aufgebaut! Wir konnten klettern, hüpfen, springen und unseren Mut beweisen. Es war eine tolle Stunde!


Wortgottesdienst der 1. Klassen                                                                                                                                   10. 10.

Diesen Gottesdienst haben die 1a und 1b Klasse gemeinsam im Turnsaal gefeiert. Zu den nächsten dürfen wir dann schon mit allen anderen Kindern gemeinsam zur Kirche mitgehen. Wir hatten sehr schöne Kreuze gebastelt, die wir nach dem Gottesdienst mit nach Hause nehmen durften.


Verkehrserziehung mit Herrn Inspektor Rabl

Herr Inspektor Rabl war bei uns. Zuerst hat er kurz in der Klasse mit uns gesprochen, aber dann sind wir mit ihm hinausgegangen und haben geübt die Hauptstraße vor der Schule sicher zu überqueren. Wir haben alle gut aufgepasst und uns gefreut ein bisschen draußen an der frischen Luft zu sein.


Die Zahnfee ist mit Kroko bei uns

Das war eine Freude. Wir kennen Kroko ja schon aus unserer Kindergartenzeit. Er kommt auch in die Schule zu uns. Dieses Mal haben wir ganz genau übers Zähne putzen gesprochen und welche Nahrungsmittel besonders gefährlich für unsere Zähne sind. Zähne putzen ist wichtig!


Unsere 2. Turnstunde mit Herrn Dalibor

...haben wir genauso sehr genossen, wie die davor. Jetzt kennen wir Herrn Dalibor schon und haben uns ganz auf die Herausforderungen eingelassen. Einfach war es nicht über die Gerätebahnen zu kommen, die vorbereitet waren, aber es hat uns großen Spaß gemacht und wir wurden immer selbstsicherer. Das Ballspiel auf der "Wackelbank" hatte es in sich! Hier waren besondere Geschicklichkeit und Gleichgewichtssinn verlangt.


Kunterbunt September - Oktober

Wir starten langsam in unser Schul-EU-Jahresprojekt. Jede Klasse hat sich ein EU-Land ausgesucht und versucht übers Jahr verteilt einiges darüber herauszufinden. Wir werden uns mit den Niederlanden, mit Holland beschäftigen. Vor der Schule haben wir die Fahnen genau angeschaut. Vor dem Nationalfeiertag waren die Österreichfahne und die EU-Fahne gehisst. Als Clemens Geburtstag hatte, brachte er uns eine typisch holländische Jause, Knabbereien und Süßigkeiten mit. Wir haben alles gekostet. Manches hat ungewohnt geschmeckt, aber wir haben alles "vernichtet". Eine Mappe haben wir uns auch schon gebastelt. Wir haben eine Österreich - und eine Niederlandfahne bemalt, ausgeschnitten und vorne drauf geklebt. Nach und nach wird sie mit Arbeitsblättern, Zeichnungen und Ideen gefüllt werden.


Lesung Karin Ammerer

....über ein Gespenst! Wir haben aber viel gelacht. Es war nicht wirklich gruselig. Frau Ammerer hat ihre Stimme immer verstellt und so lustige Gesichter geschnitten. Wir durften auch einiges mitspielen und mittanzen. Wir waren die ganze Stunde mit voller Aufmerksamkeit dabei!


Besuch in der Bücherei                                                                                                                                                  6. 11.


Monatstreffen aller Klassen im Turnsaal - November                                                                                                 6. 11.

Am ersten Mittwoch jedes Monats treffen sich in der Früh alle Klassen im Turnsaal. Die Geburtstagskinder des Monats bekommen immer ein Geburtstagsständchen gesungen und dürfen sich eine kleine Nascherei aussuchen. Frau Samitsch krönt immer je einen Lesekönig oder eine Lesekönigin aus den 2., 3. und 4. Klassen und es werden auch immer von den Zeichnungen aller SchülerInnen ein Bild des Monats für die 1. und 2. Klassen und ein Bild des Monats für die 3. und 4. Klassen vorgestellt und danach bis zum nächsten Monatstreffen im Stiegenhaus aufgehängt. Wir alle haben uns so sehr  gefreut, dass ein Elmar von uns ausgewählt wurde und bis Anfang Dezember in der Schule zu bewundern ist. Das ist eine große Motivation weiterhin so schön und sorgfältig zu zeichnen und zu malen.


Unterrichtseinblicke                                                                                                                                                     8. 11.

Heute haben wir so intensiv und toll gearbeitet, dass unsere Frau Lehrerin unsere Arbeiten fotografiert und uns sehr gelobt hat. Wir haben uns fast zwei Stunden mit Buchstaben, Lesesilben und Silbenteppichen beschäftigt. Jeder von uns hat Silben, die wir schon lesen können zu immer neuen Lesekombinationen zusammengestellt und gelesen. Bevor wir die Kärtchen aufgeklebt haben, haben wir sie noch herumgeschoben und Monsterquatschnamen erfunden. Jeder erfand seine eigenen Monsterquatschnamen. Die werden wir uns noch gegenseitig vorlesen und auch in den anderen Heften schmökern.

Weil wir so viel gearbeitet und geschrieben haben,  durften wir die Rechenstunde in den Computerraum verlegen. Wir waren jetzt schon zum 3. Mal dort und können die PCs schon einschalten und ganz gut mit der Maus und dem Lernmax-Mathematikprogramm umgehen. Wir durften schon Plus-Rechnungen bis 10 lösen. Zuerst rechneten wir mit Zahlen, danach mit Bildern, wo wir selbst die Mengen erkennen mussten. Einige von uns haben es sogar schon geschafft zu ergänzen! Das heißt Rechnungen zu lösen wie: 3 + __ = 9 . Im Computerraum zu arbeiten  macht uns großen Spaß und wir üben dann auch viel.